banner


 

  • Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen und Werkzeuge vorzubereiten oder die Arbeit einzuteilen und Aufgaben zu vergeben – sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem endlosen Weiten Meer.

    Antoine de Saint-Exupéry (franz. Schriftsteller)
  • Wer den Hafen nicht kennt, in den er segeln will, für den ist kein Wind der richtige.

    Lucius Seneca (röm. Philosoph)
  • Nur wer das Ziel kennt, kann es auch treffen.

    Arthur Lassen (dt. Erfolgstrainer)
  • Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen.

    Franz Kafka (dt. Schriftsteller)
  • Es ist nicht wenig Zeit, was wir haben, sondern es ist viel, was wir nicht nützen.

    Lucius Seneca (röm. Philosoph)
  • Wo dein Interesse ist, da ist auch deine Energie.

    Dale Carnegie (amerik. Kommunikations- Motivationstrainer)
  • Das, was Du heute denkst, wirst Du morgen sein.

    Buddha
  • Du wagst es nicht weil es schwer ist. Schwer ist es nur weil du es nicht wagst.

    Lucius Seneca (röm. Philosoph)
  • Man kann einen Menschen nichts lehren. Man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.

    Galileo Galilei (it. Universalgelehrter)
  • Der Unterschied zwischen einem Berg und einem Hügel liegt in Deiner Perspektive.

    Al Neuharth (amerik. Autor)
  • Wir können die Windrichtung nicht bestimmen, aber wir können die Segel richtig setzen.

    Lucius Seneca (röm. Philosoph)
  • Was Du denkst, bist Du. Was Du bist, strahlst Du aus. Was Du ausstrahlst, ziehst Du an.

    Buddha
  • Ob du denkst, du kannst es oder du kannst es nicht – in beiden Fällen hast du Recht.

    Henry Ford (Automobilhersteller)
  • In der Mitte von Schwierigkeiten liegen die Möglichkeiten.

    Albert Einstein (dt. theoretischer Physiker)
  • Die Definition von Wahnsinn: Das Gleiche immer und immer wieder tun und ein anderes Ergebnis erwarten.

    Albert Einstein (dt. theoretischer Physiker)
  • Stärke entsteht nicht im Körper. Sie entsteht aus einem unbändigen Willen.

    Mahatma Gandhi (ind. Rechtsanwalt)
  • Die größten Schwierigkeiten liegen da, wo wir sie suchen.

    Johann Wolfgang v. Goethe (dt. Dichter)
  • Chef ist nicht der, der etwas tut, sondern der das Verlangen weckt, etwas zu tun.

    Edgar Pisani (franz. Politiker)
  • Zwei Dinge verleihen der Seele am meisten Kraft: Vertrauen auf die Wahrheit und Vertrauen auf sich selbst.

    Lucius Seneca (röm. Philosoph)
  • Der einzige Platz zu leben ist hier und die einzige Zeit zu leben ist jetzt.

    Chinesisches Sprichwort
  • Geliebt zu werden macht uns stark; zu lieben macht uns mutig.

    Lao-Tse (chin. Philosoph)
  • Wer mit Güte nichts erreicht, erreicht auch nichts mit Strenge.

    Anton Pawlowitsch Tschechow (russ. Schriftsteller)
  • Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag, an dem du die hundertprozentige Verantwortung für Dein Tun übernimmst.

    Dante Alighieri (it. Dichter und Philosoph)
  • Ich kenne keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen sicheren Weg zum Misserfolg: Es jedem recht machen zu wollen.

    Platon (griech. Philosoph)
  • Wenn ich loslasse, was ich bin, werde ich, was ich sein könnte. Wenn ich loslasse, was ich habe, bekomme ich, was ich brauche.

    Lao-Tse (chin. Philosoph)
  • Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen.

    Werner Finck (dt. Kabarettist, Schriftsteller)
  • An sich ist nichts gut oder böse - erst das Denken macht es dazu.

    William Shakespeare (engl. Dramatiker)
  • Besäße der Mensch Gelassenheit, so wäre ihm fast nichts unmöglich.

    Chinesisches Sprichwort
  • Achtsamkeit kann uns dabei helfen, wieder zu kommunizieren, vor allem mit uns selbst.

    Thich Hnat Hanh (vietn. buddh. Mönch)
  • Achtsamkeit bedeutet, dass wir ganz bei unserem Tun verweilen, ohne uns ablenken zu lassen.

    Dalai Lama (buddh. Mönch und Linienhalter)
  • Das Wissen hat Grenzen, das Denken nicht.

    Albert Schweitzer (dt.-franz. Arzt, Philosoph und ev. Theologe)
  • Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.

    Konfuzius (chin. Philosoph)
  • Wer nur um Gewinn kämpft, erntet nichts, wofür es sich lohnt zu leben.

    Antoine de Saint-Exupéry (franz. Schriftsteller)
  • Die Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins.

    Marie von Ebner-Eschenbach (österr. Schriftstellerin)
  • Man sollte eigentlich im Leben niemals die gleiche Dummheit zweimal machen, denn die Auswahl ist so groß.

    Bertrand Russell (brit. Philosoph)
  • Manche Menschen gleichen einem eingerollten Igel, der sich mit den eigenen Stacheln peinigt.

    Albert Schweitzer (dt.-franz. Arzt, Philosoph und ev. Theologe)
  • Die Hoffnungslosigkeit ist schon die vorweggenommene Niederlage.

    Karl Jaspers (dt. Psychiater, Philosoph)
  • Der Verstand und die Fähigkeit, ihn zu gebrauchen, sind zwei verschiedene Dinge.

    Franz Grillparzer (österr. Schriftsteller)
  • Das Gehirn ist nicht nur ein Gefäß, das gefüllt werden muss, sondern ein Feuer, das gezündet werden will.

    Plutarch (griech. Schriftsteller)
  • Je mehr wir in uns aufnehmen, umso größer wird unser geistiges Fassungsvermögen.

    Lucius Seneca (röm. Philosoph)
  • Wer sich zum Wurm macht, soll nicht klagen, wenn er getreten wird.

    Immanuel Kant (dt. Philosoph)
  • Es gehört Intelligenz dazu, um zu erkennen, dass es Dinge gibt, an die der Verstand nicht heranreicht.

    Martin Kessel (dt. Schriftsteller)
  • Das Unbewusste ist viel moralischer, als das Bewusste wahrhaben will.

    Sigmund Freud (österr. Neurologe)
  • Lang ist der Weg durch Lehren, kurz und wirksam durch Beispiele.

    Lucius Seneca (röm. Philosoph)
  • Das Kunststück ist nicht, dass man mit dem Kopf durch die Wand rennt, sondern dass man mit den Augen die Tür findet.

    Georg v. Siemens (dt. Bankier, Politiker)
  • Was man am wenigsten gerne wechselt, sind, neben der Behausung, die Gedanken.

    André Gide (franz. Schriftsteller)
  • Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug.

    Jean-Paul Satre (franz. Dramatiker, Philosoph)
  • Wer die Spur nicht wechselt, hat keine Chance zum Überholen.

    Chinesisches Sprichwort
  • Du bist weniger vom morgigen Tag abhängig, wenn du den heutigen in die Hand nimmst.

    Lucius Seneca (röm. Philosoph)
  • Wenn das einzige Werkzeug, das du hast, ein Hammer ist, dann neigst du dazu, jedes Problem als Nagel anzusehen.

    Abraham Maslow (amerik. Philosoph)
  • Der Beginn aller Wissenschaft ist das Erkenntnis, dass die Dinge so sind, wie sie sind.

    Aristoteles (griech. Philosoph)
  • Im Augenblick haben wir alle Zeit der Welt.

    Michael Richter (dt. Zeithistoriker, Aphoristiker)
  • Du kannst dich nicht selber finden, indem du in die Vergangenheit gehst. Du findest dich selber, indem du in die Gegenwart kommst.

    Eckhart Tolle (spiritueller Lehrer)
  • Genaugenommen leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart, die meisten bereiten sich gerade vor, demnächst zu leben.

    Jonathan Swift (ir. Schriftsteller, Satiriker)
  • Die Gegenwart allein ist das, was immer da ist und unverrückbar feststeht.

    Arthur Schopenhauer (dt. Philosoph)
  • Wer ein WARUM hat, erträgt fast jedes WIE.

    Friedrich Nietsche (dt. klassischer Philologe)
  • Es ist nichts falsch daran, sich Ziele zu setzen und Dinge erreichen zu wollen. Falsch ist es, wenn du daraus einen Ersatz machst für das Fühlen des Lebens, des Seins, denn zu dem findest du nur über das JETZT Zugang.

    Eckhart Tolle (spiritueller Lehrer)
  • Erfolg ist nicht der Schlüssel zum Glück, Glück ist der Schlüssel zum Erfolg.

    Albert Schweitzer (dt.-franz. Arzt, Philosoph und ev. Theologe)
  • You couldn't kill your Ego, you got to love it to death.

    Benthino Massaro (spiritueller Lehrer)
  • Liebe dich selbst, dann können die anderen dich gern haben.

    Eckhart von Hirschhausen (dt. Arzt, Kabarettist, Schriftsteller)
  • Mit der Dauer der Zeit nimmt deine Seele die Farbe deiner Gedanken an.

    Marc Aurel (röm. Kaiser, Philosoph)
  • Wenn über das Grundsätzliche keine Einigkeit herrscht, ist es sinnlos miteinander Pläne zu machen.

    Konfuzius (chin. Philosoph)
  • Zeit ist überhaupt nicht kostbar, denn sie ist eine Illusion. Was dir so kostbar erscheint, ist nicht die Zeit, sondern der einzige Punkt, der außerhalb der Zeit liegt. Das jetzt allerdings ist kostbar. Je mehr du dich auf die Zeit konzentrierst, auf Vergangenheit und Zukunft, desto mehr verpasst du das jetzt, das Kostbarste, was es gibt.

    Eckhart Tolle (spiritueller Lehrer)
  • The question is unimportant, Love is the answer.

    Jeff Foster (engl. Autor)
  • Wenn du liebst was du tust, wirst du erfolgreich sein.

    Albert Schweitzer (dt.-franz. Arzt, Philosoph und ev. Theologe)
  • Nur der erhabene Weise und der unwissende Narr verändern sich nicht.

    Konfuzius (chin. Philosoph)

 

Martina Dohnal - mobil +43 660 4880165

                  - mail info@cfs.or.at

 Adresse: auf Anfrage bzw. Angabe bei den Seminaren



 

Newsletter Verwaltung

Hier können sie sich jederzeit an- oder abmelden.