banner

 wingwave-CoachingGrafik wing wave logo

 

 "Wir können die Windrichtung nicht bestimmen, aber wir können die Segel richtig setzen." (Lucius Seneca)

 

 wingwave-Coaching ist eine Kurzzeit-Coachingmethode, die bei beruflichen wie privaten Themen, Ängsten und Blockaden mit schneller Wirksamkeit löst. Was wingwave ist, erfahren Sie hier.

 Für die KundInnen hat dies den Vorteil, rasch und kostengünstig zu einem ressourcenvollen und ausbalancierten Zustand zu kommen.

Für Unternehmen bedeutet es, dass ein bestimmtes Kontingent an Coachingstunden effektiver genutzt werden kann. Denn vorbeugende Maßnahmen zum Schutz von MitarbeiterInnen sind immer besser, als im Nachhinein reagieren zu müssen.

Folgende Themen können mit wingwave bearbeitet werden - alle, bei denen Emotionen dahinterstecken und belastend wirken und damit körperliche Folgen haben:

Flugangst, Präsentations- und Auftrittsangst, Prüfungsangst, Lernblockaden, Höhenangst, sämtliche Angstzustände vor Arztbesuchen (z.B. Zahnarzt, Operationen), Konfliktgesprächen, Wettkämpfen sowie Tieren (z.B. Spinnen, Schlangen uvm.). Auch Schlafstörungen, chronische Schmerzen, Trauer, Stressabbau und übermäßiger Genuss von Getränken und Speisen sowie das Selbst-Bild-Coaching wird mit wingwave erleichtert. 

Folgende Coaching-Bereiche können durch diese Methode bearbeitet werden:

Regulation von Leistungsstress: Ob im Team oder mit Kunden, vor Vorträgen, Veranstaltungen (z.B. im Sport), bei Flug-, Prüfungs- oder Redeangst sowie bei Schlafmangel entsteht neben emotionalen Stress auch körperlicher Stress. wingwave bewirkt einen effektiven Stressausgleich durch rasche Stabilisierung und Herstellung von innerer Balance.

Ressourcen-Coaching: Diese Intervention zielt auf die Stärkung von Ressourcen ab. Egal ob Kreativitätssteigerung, positive Selbstmotivation, Ziel-Visualisierungen – es dient der mentalen Vorbereitung auf mögliche Leistungen (Sportwettkämpfe, wichtige Auftritte usw.).

Belief-Coaching: In diesem Fall werden leistungseinschränkende Glaubenssätze bewusst gemacht, damit diese in Ressource-Beliefs umgewandelt werden können. Das Ziel ist, Glaubenssätze zu entwickeln, die anspruchsvollen mentalen Belastungen standhalten können.

 

Bitte beachten Sie meine rechtlichen Hinweise sowie meine AGB