banner neu

 

 

 MG 0931Was ist wingwave-Coaching?

 

"Es gibt keine Grenzen. Weder für Gedanken, noch für Gefühle. Es ist die Angst, die immer Grenzen setzt." (Ingmar Bergmann)

 

wingwave-Coaching ist ein geschütztes Verfahren durch einerseits bilaterale Hemisphärenstimulation (schnelle Augenbewegungen) bzw. durch auditive oder auch taktile Links-Rechts-Impulse (Musik bzw. Tapping). 

Als zertifizierter wingwave-Coach wende ich diese Kurzzeit-Coachingmethode vor allem bei Ängsten und Blockaden im beruflichen wie privaten Bereich an. Im Schlaf wird in der REM (rapid eye movement) Phase mit schnellen Augenbewegungen Verarbeitung bewirkt. Im Wachzustand wirken direkt vor dem Auge schnelle Fingerbewegungenvon einer Seite zur anderen.

Der Myostatiktest führt gezielt durch den Coachingprozesses.

 

Woher kommt der Name?

Das wing im Wort weist auf den Schmetterlingseffekt hin: Edward Norton Lorenz belegte mit Forschungsergebnissen, das jedes System schon bei kleinen Abweichungen große Empfindlichkeiten aufweist. Es wechselt zwischen stabilen und instabilen Phasen und es braucht nur wenig Energie, um etwas Großes auszulösen. Eine Instabilität ist immer der Beginn der nächsten Stabilität. Diese Abweichung in den Anfangsbedingungen erinnert an einen Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien, der ausreicht, um in Texas einen Tornado auszulösen.

 

Allerdings ist wingwave-Coaching keine Psychotherapie und kann eine solche nicht ersetzen. Es benötigt eine normale psychische und physische Belastbarkeit.